goebel200

Gabriele M. Göbel, geboren in Würzburg, aufgewachsen in Köln, nach dem Abitur Studium der Romanistik an der Universität Köln und Kunstgeschichte an der Universität Bonn, lebt seit 1966 in Bonn- Bad Godesberg.
Seit 1976 Veröffentlichung zahlreicher Kinder- und Jugendbücher (im Thienemanns Verlag, DVA, Bertelsmann, Arena Verlag, Loewes Verlag, Spectrum, Boje, Verlag Urachhaus u. a., Übersetzungen ins Dänische und Japanische), Hörspiele für den WDR, SFB, ORF u.a. Außerdem Erzählungen für Erwachsene in Anthologien des Fischer TB Verlages , sowie Einzelveröffentlichung:
Amanda oder Der Hunger nach Verwandlung, Erzählungen Fischer TB Verlag 1985
Romane:
Labyrinth der unerhörten Liebe, (Renaissance Roman) Krüger Verlag 1993, sowie unter dem gleichen Titel im Fischer TB Verlag und Aufbau Verlag (2002)
Die Mystikerin, (Romanbiografie über Hildegard v. Bingen) Econ + List Verlag 1998 (2. Auflage), 2004 Taschenbuch-Ausgabe im Aufbau Verlag (bisher 7 Auflagen), sowie 2006 Sonderausgabe (und CD) Rütten & Loening, Herbst 2009: Neuauflage beim Weltbild Verlag zum Film von M. v. Trotta
Ich, Lilith, Roman, Rütten & Loening 2001
Hexen der Nacht, TB Aufbau Verlag 2005
Preise und Auszeichnungen: 1979 „Joseph- Dietzgen- Literaturpreis“, 1981 „Georg – Mackensen – Literaturpreis“, Förderpreis, 1987 Journalistenpreis d. Ausländerbeauftragten im Senat von Berlin.